Haupt-Reiter

PROFACTOR präsentiert revolutionäres Fensterkonzept

Exponate aus Forschungsprojekt erstmals auf Messe in Hannover zu sehen
18. Nov 2014
0

PROFACTOR hat auf der Messe Glasstec in Hannover (21. bis 24. Oktober) erstmals Exponate aus dem Forschungsprojekt MEM4WIN präsentiert. In dem vom niederösterreichischen Unternehmen LiSEC koordinierten, internationalen Forschungsprojekt werden die Grundlagen für die "Fassade von morgen" gelegt: Die Erwartungen an das bis 2016 laufende Projekt sind hoch. Die Fenster sollen nicht nur dünner werden, bei der Erzeugung weniger Rohstoffe verbrauchen und Lärm- und Wärme besser dämmen. Organische Photovoltaikzellen und Solarthermie-Kollektoren, die in die Gläser integriert sind, sollen zudem Energie erzeugen. Mikrospiegel sollen laufend für optimalen Lichteinfall regen. Zwölf internationale Partner aus Wissenschaft und Industrie arbeiten bis 2016 gemeinsam an den Entwicklungen.

Zwei Exponate werden in Düsseldorf gezeigt

  • 4-fach Isoliergläser mit rahmenlosen, öffenbaren Fensterflügeln. Darin sind Solarkollektoren und Organischen Leuchtdioden (OLED) integriert.
     
  • Isoliergläser mit integrierten Mikrospiegeln. Die Spiegel mit einer Größe von nur 0,06 mm2  können bei Sonneneinfall 90 Prozent des Lichts reflektieren und damit die Überhitzung des Raumes verhindern. Die Gläser können zudem das einfallende Tageslicht in bestimmte Winkel lenken.

PROFACTOR ist sowohl in die Entwicklung der Mikrospiegel (gemeinsam mit der Universität Kassel), der organischen Photovoltaik-Module und der auf Graphen basierenden Stromzuleitungen eingebunden.

Leitmesse für die Glasindustrie

Die Glasstec in Düsseldorf ist die Leitmesse für die Glasindustrie. Die Sonderschau "glass technology live" gilt als Trendkompass für Technologien rund um Glas, Fenster und Fassade. ltaikzellen und Solarthermie-Kollektoren in die Gläser integriert. Zwölf internationale Partner aus Wissenschaft und Industrie arbeiten gemeinsam an den Entwicklungen.

MEM4WIN - Projektdetails 

Titel
Ultrathin Glass Membranes for future multifunctional quadruple IG-unit Windows for Zero-Energy Buildings

Dauer
2012 bis 2016

Förderung
Finanziert vom 7. Rahmenprogramm (FP7) der EU

Partner
Aixtron SE; Beletric OPV GmbH; Consiglio Nazionale Delle Ricerce; Durst Phototechnik SPA; Energy Gas GmbH; Lisec Austria GmbH; Johannes Kepler Universität Linz /ZONA;  Korea University /NMDL; Tiger Coatings GmbH & Co. KG; The Chancellor,   Masters and Scholars of the University Cambridge / DENG/NMS; Universität Kassel/INA    
 

Links

PROFACTOR
Lisec
Mem4Win
glasstec 2014